• Slider Image
  • Slider Image
  • Slider Image
  • Slider Image

Infoveranstaltung zur Oberstufe des Gymnasiums – MSS

Liebe Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen, liebe Eltern,

mit dem Ablauf des aktuellen Schuljahres endet die Sekundarstufe I der Schullaufbahn und der Wechsel in die Sekundarstufe II, in unserem rheinland-pfälzischen Schulsystem „MSSMainzer Studienstufe“ genannt, steht bevor. 

Mit diesem Wechsel und dem Abitur als nun konkreterem Ziel gehen auch einige Änderungen zur Mittelstufe einher, allen voran die Wahl der Haupt- und damit Abiturprüfungsfächer. Daher möchte ich als MSS-Leiter unseres Gymnasiums hiermit herzlich zu einem Informationsabend einladen. 

Informationsabend zur MSS für 10. Klassen

Dienstag, 7. Februar 2023; 18:30 Uhr

Aula des Schulzentrums

Die Veranstaltung ist für Schülerinnen und Schüler verpflichtend; wir würden uns über regen Besuch von Elternseite freuen. 

Ebenso wird Herr Schächter einige kurze Informationen zu den Zusatzqualifikationen AbiBac sowie CertiLingua geben. Im Anschluss werden wir beide für konkrete Fragen zur Verfügung stehen.

Wir freuen uns sehr über Besuch aus anderen Schulen und Schulformen, wie z.B. RS+ und IGS. Auch hier ist der Besuch der Veranstaltung verpflichtend. Bei Interesse bitte ich um kurze vorherige Kontaktaufnahme:

  oder 06343 – 934453.

Das Formular zur Fächerwahl findet sich hier als Voransicht. Es wird in gedruckter Form in den Klassen ausgegeben.

Mit freundlichen Grüßen

S. Scheidner, StD
MSS-Leiter

„Deutschland schreibt“ – Der große Rechtschreibwettbewerb

„gang und gäbe“ oder „Gang und Gäbe“?!

„schwer tun“ oder „schwertun“?!

Diesen und anderen Rechtschreibfragen stellten sich die TeilnehmerInnen während des Rechtschreibwettbewerbs „Deutschland schreibt“, der am 27.01.2023 am Gymnasium des Alfred-Grosser-Schulzentrums stattfand.

Hier ging es nicht nur um das Phänomen Groß- und Kleinschreibung, sondern auch um fast in Vergessenheit geratene Wörter wie „Pipapo“ und „rare Kleinodien“. Es rauchten die Köpfe und Stifte der teilnehmenden Eltern, Lehrerinnen und Lehrer und Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe. Organisiert und durchgeführt wurde der Wettbewerb von der Fachschaft Deutsch, allen voran von Frau Hohlreiter, Frau Kinzinger und Frau Dr. Kliewer.

Bei den Eltern konnte sich Nicole Kästle gegen ihre Mitstreiterinnen durchsetzen. In der Kategorie „LehrerInnen“ zeigten sich Frau Dr. Kliewer und Frau Hust-Korspeter von ihrer rechtschreibsicheren Seite. Bei den „SchülerInnen“ siegten Lelia Schenk (10a), Danielle Vogel (MSS 12) und Felicitas Schaubhut (10c), die nun unsere Schule in Frankfurt am Main beim Finale des Wettbewerbs „Deutschland schreibt!“ vertreten werden.

Désirée Kinzinger

60 Jahre Elysée-Vertrag – die deutsch-französische Freundschaft lebt !

« Je kiffe l’Allemagne! » − Jeanne, eine 16 jährige Schülerin aus Belfort ist gleich am ersten Abend begeistert. Sie ist eine von rund 80 Teilnehmer*innen des 1.Deutsch-Französischen Schüler-Landtags anlässlich eines ganz besonderen Doppeljubiläums: 60 Jahre Partnerschaft zwischen Rheinland-Pfalz und der Region Burgund Franche-Comté sowie 60 Jahre Elysée-Vertrag. Als einzige AbiBac Schule aus dem Südwesten durften wir an dieser einzigartigen Veranstaltung teilnehmen. Zusammen mit zwei AbiBac-Schulen aus Belfort und Dijon sowie 3 weiteren AbiBac-Gymnasien aus Rheinland-Pfalz, verbrachte der AbiBac-Kurs der MSS11  eine arbeitsintensive und spannende Woche in Mainz.

In parlamentarischen Verfahren mit Ausschusssitzungen, Anhörungen von Expertinnen und Experten aus beiden Regionen sowie Gesprächen auf Deutsch und Französisch mit den Vorsitzenden und stellvertretenden Vorsitzenden der zuständigen Fachausschüsse des Landtags haben sich die Jugendlichen zuvor mit folgenden Themenschwerpunkten beschäftigt:

  1. Stärkung der Demokratie und der politischen Teilhabe junger Menschen
  2. Zukunft Europas und des Vierernetzwerkes
  3. Umweltschutz und nachhaltiges Leben
  4. Energiewende und Klimaschutz

Zu diesen Zukunftsthemen brachten die Jugendlichen in einer zweisprachigen Plenarsitzung Resolutionen mit eigenen politischen Forderungen ein, die sie zuvor in gemischten Gruppen von Franzosen und Deutschen erarbeitet hatten. Die Plenarsitzung am Donnerstag, die vom rheinland-pfälzischen Landtagspräsidenten eröffnet wurde, genoss hohe mediale Aufmerksamkeit, wobei u. a. im SWR-Fernsehen, in der Sendung „Logo!“ des ZDF und im Radio darūber berichtet wurde. Die Debatten liefen ohne Dolmetscher auf Deutsch und Französisch ab. Das Besondere an diesem Deutsch-Französischen Schüler-Landtags ist, dass die Beschlüsse an die zuständigen Fachausschüsse des Landtags Rheinland-Pfalz und des Conseil Régional de Bourgogne-Franche-Comté zur weiteren Beratung überwiesen werden. Die Plenardebatte verlief auf höchstem Niveau. Landtagspräsident Hendrik Hering, die anwesenden Abgeordneten sowie Tobias Bütow, der Generalsekretär des Deutsch-Französischen Jugendwerkes, waren von der Qualität und der Reife der Beiträge überaus beeindruckt. Herr Schächter und seine Kollegin aus Mainz, die die Schüler*innen im Europa-Ausschuss begleiteten, waren ebenfalls von der Ernsthaftigkeit und der Arbeitsintensität sowie des bilingualen Niveaus der Ausschussarbeit sichtlich begeistert. Höchsterfreulich war, dass Elena Vollmer unserer MSS 11 als Co-Ausschussvorsitzende gewählt worden war und am Rednerpult im Plenarsaal die Resolution des Umwelt-Ausschusses vorstellte. In einer sehr disziplinierten Debatte wurden alle Resolutionen nach kontroversen Diskussionen angenommen (die verschiedenen Resolutionstexte werden im Rahmen der deutsch-französischen Woche an einer Stellwand ausgestellt), wobei sich zeigte, dass die deutschen und französischen Jugendlichen insbesondere in der Klima- und Umweltpolitik einer Meinung sind, allerdings gab es auch nationale Unterschiede: Während fast alle Deutschen für ein Wahlalter ab 16 bei allen Wählen plädierten, lehnten die Franzosen diesen Vorschlag ab.

Es wurde aber nicht nur gearbeitet: Beim Abendprogramm konnten sich die französischen und deutschen Schüler untereinander persönlich kennenlernen. Dort knüpften die Schüler sowohl deutsch-französische als auch deutsch-deutsche Kontakte. Am ersten Abend wurde ein Speed-Dating gemacht, bei dem die Jugendlichen viel miteinander ins Gespräch kamen. Das war besonders wichtig, da sich für den nächsten Tag deutsch-französische Tandems für einen Ausflug in die Stadt finden mussten. Am darauffolgenden Tag wurde ein Europa-Quiz veranstaltet, bei dem deutsch-französische Gruppen gegeneinander antraten. Zum Abschlussabend waren wir im Otto-Schott Gymnasium zu Gast und es wurde ein Karaoke-Abend veranstaltet. Dieser wurde von Elena Vollmer mit dem Song Je veux von ZAZ eröffnet und letztendlich standen alle Deutsche und Franzosen vor der Bühne und sangen gemeinsam deutsche und französische Lieder. Selbst die Lehrer wurden von der tollen Stimmung angesteckt und tanzten, klatschten und sangen begeistert mit. Nachdem wir die ganze Woche miteinander verbracht hatten, fiel der Abschied allen richtig schwer.

Auch Ludwig Briem ist begeistert: „Zusammenfassend kann man echt sagen, dass es ein Projekt war, das sich gelohnt hat; sich mit gleichaltrigen über die aktuellsten Themen oder eher Probleme in der Politik auszutauschen und zu beraten hat super Spaß gemacht. Unsere Forderungen werden außerdem im echten Landtag behandelt, was einem das Gefühl gibt, mal selbst in der Politik mitgewirkt zu haben. Das Hotel war sehr komfortabel und das Essen ausgezeichnet, die Organisatoren waren sehr nett. Ich würde den Deutsch-Französischen Schülerlandtag auf jeden Fall weiterempfehlen und gerne selber wiederholen, es war ein echt tolles deutsch-französisches Erlebnis.“ Charles de Gaulle und Konrad Adenauer hätten Ludwig sicher beigepflichtet…

Elena Vollmer (Abibac-Kurs MSS 11)

Impressionen:… weiterlesen

Endlich wieder soziale Kontakte und kultureller Austausch

Am diesjährigen Schüleraustausch mit dem Lycée Docteur Lacroix in Narbonne, welcher im Rahmen von ERASMUS+ stattfindet, nehmen 18 Schülerinnen und Schüler der MSS 11 und der Klasse 10a zusammen mit ihren Lehrerinnen Frau Hohlreiter und Frau Cherfouf teil.

Vom 7.12. – 14.12.2022 kamen unsere Austauschpartner für eine Woche zu uns nach Bad Bergzabern. Auf dem Programm standen ein Besuch des ZKM in Karlsruhe, ein Ausflug nach Heidelberg mit Besichtigung des Schlosses und ein Besuch des Europaparlaments in Straßburg.

An drei Tagen arbeiteten wir an unserem gemeinsamen Projekt zum Thema Les jeunes et les réseaux sociaux. So beschäftigten wir uns beispielsweise mit Angèles Lied Amour, haine et danger, in dem die Sängerin die Gefahren eines übermäßigen Smartphone-Konsums thematisiert. In Gruppen erarbeiteten wir Dialoge zu Situationen aus dem Videoclip. Außerdem hatten die französischen Schüler die Möglichkeit, am Unterricht ihrer Austauschpartner teilzunehmen.

Am Wochenende waren die Austauschschüler mit ihren Gastfamilien unterwegs, z.B. auf dem Weihnachtsmarkt oder beim Wandern. In der Austauschwoche fand auch die Fußball-WM statt. Als Frankreich spielte, wurde natürlich mitgefiebert.

Am letzten Tag machten wir einen Actionbound zur Französischen Revolution in Bad Bergzabern, mit dem wir die Stadt erkundeten. Nach einem gemeinsamen Mittagessen bastelten wir Weihnachtssterne. Der Abschied von unseren Austauschpartnern fiel uns schwer, aber die Vorfreude auf das baldige Wiedersehen im März in Narbonne überwog letztendlich. Dort werden wir dann auch weiter an unserem gemeinsamen Projekt arbeiten, diesmal mit dem künstlerischen Schwerpunkt De l’autoportrait au selfie.

Zum Halbjahreswechsel 22/23

Liebe Schulgemeinschaft, liebe Homepagebesucher !

Der 22. Januar markiert ein wahrlich historisches Datum in unserem Kalender – heute vor 60 Jahren wurde der deutsch-französische Freundschaftsvertrag unterzeichnet.

Besonders für uns als Schulfamilie an der deutsch-französischen Grenze ist das jedes Jahr aufs Neue ein Feiertag – letzte Woche besonders zelebriert von uns mit anderen AbiBac-Schulen des Landes zusammen in Mainz beim deutsch-französischen Schüler-Landtag in Mainz.

Es scheint mir in diesen Panzerdebattentagen im üblichen medialen Megarauschen besonders wichtig, auf diese schier übermenschlichen Versöhnungsgesten und Diplomatieerfolge hinzuweisen, die gerne als leise Töne untergehen.

Uns als Schule war, ist und bleibt es Grundpfeiler und Grundaxiom unserer gemeinsamen Arbeit, unsere Kinder für diese „leisen Töne“ stets zu sensibilisieren.

Mit zwei Regenbogenschnappschüssen hier von meinem Büroschreibtisch aus grüße ich Sie und Euch alle auf das Herzlichste,

im Laufe der kommenden Wochen auch einen glückenden Halbjahreswechsel wünschend.

Organisatorisches zum anstehenden Wechsel erfahren Sie an anderer Stelle.

Unseren Abiturientinnen und Abiturienten ein herzliches GLÜCK AUF und unseren neugierigen und wissbegierigen Viertklässlern, die in diesen Tagen zu den Anmeldeterminen den Weg zu uns suchen und finden ein HERZLICHES WILLKOMMEN !

Uns allen, auch in manchmal schweren Tagen, in Empathie und guten Kommunikationswegen ein gutes zweites Schulhalbjahr.

Das Scrollen hier auf der hervorragenden und bunten; lebendigen, ausstrahlenden und für sich selbst sprechenden Homepage lohnt immer – die Dokumentation des zurückliegenden Halbjahres erzählt von unserer Schule und ihrer wunderbaren Schulgemeinschaft : innovativ, aktuell, bewahrend, schützend, kreativ und respektvoll eine bessere Zukunft bauend; miteinander.

Zum Abschluss meiner Gedanken sei Ihnen und Euch noch das Folgende ans Herz gelegt:

Gemeinsame Erklärung über die deutsch-französische Zusammenarbeit (Link)

Dem ist nichts hinzuzufügen – Geben Sie auf sich Acht und bleiben Sie froh, gesund und zuversichtlich,

Ihr & Euer Schulleiter

Pete Allmann

Anmeldung zur 5. Klasse und Tag der offenen Türen
Sie finden die Anmeldeformulare und die Online-Terminreservierung für die 5. Klasse hier.

Informationen zum Tag der offenen Türen am 28.01.2023 finden Sie hier:

.

Coverwettbewerb „Hausaufgabenplaner 23/24“

Liebe Schülerinnen und Schüler,

wir brauchen für den Hausaufgabenplaner 23/24 wieder ein neues Cover!

Ob mit Buntstiften, Acrylfarbe oder am Computer erstellt – wir freuen uns über jeden eingereichten Designvorschlag.

Im Mittelpunkt muss das Schullogo stehen. Außerdem müssen die Schriftzüge „Alfred-Grosser-Schulzentrum“ und „Hausaufgaben Planer 23/24“ eingearbeitet sein.

Bitte gebt uns den Designvorschlag bis Freitag, 3. Februar persönlich im SV-Raum ab oder schickt ihn uns per E-Mail an .

 

Wir freuen uns auf eure Einreichungen!

Eure SV

Amnesty-Briefmarathon 2022

Auch in diesem Jahr nahm unser Gymnasium zusammen mit Frau Dr. Kliewer und Schülern, welche sich freiwillig gemeldet haben, wieder am Briefmarathon der Non-Profit-Organisation Amnesty International teil. Amnesty International ist eine nichtstaatliche Organisation mit rund 10.000.000 Mitgliedern, die vor über 60 Jahren gegründet wurde und sich auf der ganzen Welt für Menschenrechte einsetzt. Amnesty International hilft Personen, die wegen ihres Einsatzes für die Menschenrechte von Regierungen angegriffen werden. Vom 1.12.2022- 22.12.2022 fand der 21. Briefmarathon statt. Für insgesamt neun Personen und Organisationen wurden Unterschriften gesammelt. Im Foyer des Gymnasiums wurden Stellwände aufgestellt, auf denen die Personen vorgestellt wurden. Unter diesen neun Personen befindet sich auch der Klimaaktivist Shahnewaz Choudhury. Ihm drohen zehn Jahre Haft, weil er auf Facebook schrieb, dass das Kohlekraftwerk in der Region Banshkhali in Bangladesch umweltschädlich sei und junge Menschen dazu aufrief „sich diesem Unrecht zu widersetzen“. An unserer Schule kamen über 500 Unterschriften von Schülern und Lehrkräften zusammen. Damit konnte die Schulgemeinschaft ein Zeichen gegen die Unterdrückung von politisch anders Denkenden in deren Ländern setzen, in der Hoffnung, dass die öffentliche Aufmerksamkeit den Menschen hilft und sie wieder in Freiheit kommen.

 

Deutsch-französischer Schüler-Landtag

Herzlichen Glückwunsch ! 60 Jahre Partnerschaft zwischen Rheinland-Pfalz und der Region Burgund-Franche-Comté sowie 60 Jahre Elysée-Vertrag – aus diesem Anlass findet  vom 16. bis 20. Januar 2023 erstmals ein Deutsch-französischer Schüler-Landtag statt, an dem auch unsere ABIBAC-SchülerInnen der MSS 11 bzw. 12 teilnehmen.

Weitere Informationen unter: https://s.rlp.de/61vPU

Mit ein paar Impressionen unserer Foto-AG vom Weihnachtskonzert in der Marktkirche kurz vor den Weihnachtsferien wünschen wir allen ein gutes neues Jahr!