AbiBac

AbiBac

Abitur + Baccalauréat

= zwei Diplome und viele Möglichkeiten!

In der Oberstufe wird, wie in der Orientierungsstufe und in der Mittelstufe bilingualer Unterricht angeboten. Jedes Jahr belegt eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern zusätzlich zum Leistungskurs Französisch die Sachfächer Geschichte und Erdkunde bilingual, mit dem Ziel das AbiBac zu erreichen.

Was ist das AbiBac?

  • Doppelabschluss: deutsches Abitur und französisches Baccalauréat (= Abitur in Frankreich)
  • Unterricht in der Oberstufe im Französisch-Leistungskurs und in den Sachfächern Geschichte (histoire) und Erdkunde (géographie) auf Französisch.
  • Sprachausbildung hin zu annähernder Zweisprachigkeit
  • Erwerb sozialer und interkultureller Kompetenzen durch vielfältige Aktivitäten und Erlebnisse auch außerhalb des klassischen Unterrichts (Aufenthalt im Partnerland, Teilnahme an Europaprojekten etc.)

Wer kann den AbiBac Zweig in der MSS belegen?

  • Schülerinnen und Schüler, die in der Mittelstufe bereits den bilingualen Zweig belegt haben
  • Quereinsteiger mit Französisch 1. oder 2. Fremdsprache (nach Beratungsgespräch)

 Wie sieht die Abiturprüfung aus?

  • schriftliche und mündliche Abiturprüfung im Fach Französisch
  • schriftliche Prüfung in französischer Sprache in histoire oder géographie, diese Prüfung kann einerseits eine schriftliche Abiturprüfung in einem LK ersetzen (AbiBac), man kann sie aber auch als zusätzliche Prüfung absolvieren, die dann nur für das französische Bac gewertet wird (Abi und Bac)
  • Das französische Bac wird nur erteilt, wenn auch das deutsche Abitur bestanden wurde. Umgekehrt ist das Bestehen des deutschen Abiturs ohne das französische Bac möglich.
  • Bei erfolgreicher AbiBac-Prüfung erhalten die Abiturienten das deutsche Abiturzeugnis und das französische baccalauréat-Diplom.
  • Beim bilingualen Abitur entfällt sowohl die mündliche Abiturprüfung im Fach Französisch als auch die schriftliche in histoire oder géographie, dafür findet in histoire oder géographie eine mündliche Abiturprüfung statt. Auf dem Abiturzeugnis wird bei erfolgreicher Prüfung das bilinguale Abitur vermerkt.

Was bringt das AbiBac?

  • eine hohe Fähigkeit, sich über gesellschaftspolitische, geographische und historische Themen schriftlich und mündlich auf Basis eines breiten Fachwortschatzes auf Französisch zu verständigen
  • interkulturelle Handlungsfähigkeit
  • eine Einstufung in das Sprachniveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen
  • internationale Anerkennung des Abschlusses
  • Dokumentation und Erlernen von Schlüsselkompetenzen: besonderes Engagement und Weltoffenheit, Leistungsbereitschaft
  • Vorteile bei Bewerbungen (Universität, Ausbildung in einem Unternehmen, Einstellungschancen)

Der doppelte Schulabschluss bietet beste Voraussetzungen für ein Studium an Universitäten im deutsch- und französischsprachigen Raum. Auch an den Eliteuniversitäten Frankreichs, den Grandes Ecoles, sowie für die deutsch-französischen oder Auslandsstudiengänge, welche deutsche Universitäten und Fachhochschulen z.B. in den Bereichen Jura, Wirtschaftswissenschaften, Ingenieurwesen anbieten, werden Bewerber mit dem AbiBac bevorzugt.

Hier finden Sie Erfahrungsberichte von Schülerinnen und Schülern, die das AbiBac bestanden haben und die dadurch Vorteile auf ihrem weiteren Weg hatten.

Bei Belegung des AbiBac Zweigs und einer weiteren modernen Fremdsprache oder des bilingualen Sachfachs histoire in Kombination mit zwei modernen Fremdsprachen, besteht unter bestimmten Bedingungen die Möglichkeit, das Exzellenzlabel Certilingua zu erlangen.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Morgenstern-Henkel ()