• Slider Image
  • Slider Image
  • Slider Image
  • Slider Image

C’était (NAR) bon (NE)! Von Europa, Oliven und Streiks

Wir, der Französisch-Leistungskurs unter Leitung von Frau Cherfouf, und drei weitere Schüler des Französisch-Grundkurses der MSS 11 haben im Januar 2020 an einem Schüleraustausch mit unserer AbiBac-Partnerschule, dem Lycée Docteur Lacroix in Narbonne, Frankreich teilgenommen. Im Dezember 2019 waren die französischen Schüler bei uns zu Gast und konnten nicht nur die Vorweihnachtszeit in Deutschland erleben, sondern auch das kulturelle Erbe unser Region u.a. mit dem Speyerer Dom und dem Hambacher Schloss entdecken. Ein gemeinsamer Ausflug führte uns in die Europastadt Straßburg mit der Besichtigung des Europaparlaments und des Straßburger Weihnachtsmarktes.

Nicht nur das Kennenlernen anderer kultureller Traditionen und das Knüpfen neuer Kontakte sondern auch, dass unsere Gemeinschaft untereinander gestärkt wurde, hat dazu beigetragen, dass sich dieser Schüleraustausch gelohnt hat.…

„…damit sich so etwas nie mehr wiederholen kann“ – Bergzaberner Schüler besuchen die KZ-Gedenkstätte Natzweiler-Struthof

Am 27. November 2019 haben alle Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen des Gymnasiums im Alfred-Grosser-Schulzentrum Bad Bergzabern zusammen mit ihren Geschichtslehrern eine gemeinsame Gedenkstättenfahrt zum ehemaligen Konzentrationslager Natzweiler-Struthof unternommen. Finanziell unterstützt wurde diese Fahrt freundlicher Weise durch die VR Bank Südliche Weinstraße in Bad Bergzabern und den Verein der Freunde des Gymnasiums.

Wie in jedem anderen Fach gibt es auch im Geschichtsunterricht Themen, die besonders wichtig sind und mit denen man sich einfach befassen muss. Eines dieser wichtigen Themen, wenn nicht heute sogar das wichtigste Thema, ist der “Nationalsozialismus”. In diesem Zusammenhang gehört seit nunmehr schon 17 Jahren eine Gedenkstättenfahrt zum ehemaligen Konzentrationslager Natzweiler-Struthof in den Vogesen, dem einzigen deutschen Konzentrationslager auf französischem Boden, als fester Bestandteil zum Programm unserer Schule.…

Schüler-Kunstwettbewerb: Beide Hauptpreise gewonnen

Kunstwettbewerb “Unsere digitale Zukunft” der SIAK

Im vergangenen Juni haben 14 Schülerinnen und Schüler am Kunstwettbewerb “Unsere digitale Zukunft” von der SIAK in Kaiserslautern (science and innovation alliance) unter der Leitung von Herrn Stass teilgenommen. Aufgabe war es, analog oder digital darzustellen, was man selbst unter digitaler Zukunft versteht und sich vielleicht auch erhofft.…

Hol- und Bringzonen

Zur Erinnerung

Liebe Eltern unserer Schüler,

bitte lassen Sie Ihr Kind nicht in der Lessingstraße ins Auto aus- oder einsteigen.

Falls Ihr Kind ausnahmsweise nicht zu Fuß oder mit dem Bus in die Schule kommen kann, benutzen Sie bitte die dafür vorgesehenen Hol- und Bringzonen am Schwimmbad-Parkplatz und am Verkehrsübungsplatz beim Sportstadion.

Weniger Autos in der Lessingstraße bedeuten größere Sicherheit für alle Schüler.

Mit freundlichen Grüßen

die drei Schulleitungen

Weitere Informationen zu den Hol- und Bringzonen finden Sie hier.

USA-Austausch nach Upper Arlington, Ohio vom 14.09. – 06.10.2019

Was passiert, wenn man 14 Schüler mit zwei Lehrern nach Amerika zu einem zweieinhalbwöchigen Austausch schickt? Es ist die Chance auf eine einzigartige Erfahrung. Neue Freundschaften entwickeln sich. Man wird jeden Tag aufs Neue überrascht. Es entsteht eine Verbindung zu einer anderen Kultur.

Unsere Zeit in Upper Arlington und auch in Chicago war unvergesslich.

Wir begleiteten unsere Austauschschüler den Großteil der Woche zur Highschool und wurden dort sehr liebenswert aufgenommen. Die Wochenenden verbrachte jeder Schüler in den verschiedenen Gastfamilien. Hier erlebten wir die unterschiedlichsten Ausflüge und Aktivitäten, egal ob bei einem Football Spiel, dem Homecoming Ball in der Schule, in Erlebnisparks oder auf typischen Pumpkin Patches. Auch kulturelle „Field Trips“ waren Teil des Programms. So besuchten wir zum Beispiel das Ohio Statehouse, das Columbus Museum of Art, sowie das Thurber House in Columbus. Die Zeit verging wie im Flug und schnell waren die zweieinhalb Wochen auch schon vergangen, unsere Reise war jedoch noch nicht zu Ende.

Nach einem tränenreichen Abschied ging es für uns weiter mit dem Bus nach Chicago, wo wir weitere drei Tage die Stadt erkunden konnten.…

Klassentheaterstück “Plan(et) B”

Am letzten Schultag vor den Herbstferien sind zwei merkwürdige Gestalten in unserer Schule aufgetaucht – Marsmenschen, die sich hier verlaufen haben und die sich wundern, dass es überhaupt noch Menschen gibt auf dieser Welt, nachdem doch die Klimakrise und die ökologische Katastrophe alles Leben auf der Welt vernichtet haben soll.

Später stellt sich dann heraus, dass die beiden doch nur Schauspieler aus dem Klassentheaterstück “Plan(et) B” vom Jungen Staatstheater Karlsruhe sind, die die 8a als Testklasse für ihre Generalprobe ausgewählt haben. Hinten im Klassenraum saßen dann alle Dramaturgen, Regisseurinnen, Kostüm- und Bühnenbildner, Theaterpädagogen und Theaterfotografen, die beobachteten, wie die Schüler*innen zum Thema Nachhaltigkeit reagierten. “Das ist ja einfach Spitze, dass wir in eine Schule gekommen sind, die schon so viel zum Thema macht!”, meint denn auch die Regisseurin Djuna Delker. Am Schluss machen sich Schauspieler*in und Klasse Gedanken, wie man den Weg in den Untergang noch stoppen könnte.

Mehr Infos zu dem Stück gibt es hier: http://www.staatstheater.karlsruhe.de
/programm/info/3067/

(KLI), Bilder von Arno Kohlem