Schulsozialarbeit

Martin Krisch und Annett Gerbes

Raum 017 im Gebäude der Realschule plus
www.jugend-suew.de
Tel. 06343/989017

Wir sind Annett Gerbes und Martin Krisch und am Alfred-Grosser-Schulzentrum als Schulsozialarbeiterin und Schulsozialarbeiter tätig.
Als Schülerin oder Schüler fragt ihr euch vielleicht, was die Aufgaben eines Sozialarbeiters an einer Schule sein könnten.

Grundsätzlich ist unsere Hauptaufgabe euch bei allen Themen, Fragen, Problemen oder Konflikten, die sich in eurem Leben ergeben, und die ihr uns anvertrauen wollt zu unterstützen und zu beraten.

Schulsozialarbeit ist immer als eil freiwilliges Angebot zu verstehen, dass man nutzen kann, wenn man möchte. Nutzen können es alle Schülerinnen und Schüler des Afred-GrosserSchulzentrums, von der GOS bis zur 13.Klasse.
Wir unterliegen der Schweigepflicht. Das hei3t das alle Dinge die ihr uns erzählt bei uns bleiben müssen, sollen andere mit einbezogen werden, geschieht das immer nur in Absprache mit euch.

Mit welchen Themen kommen Schüler uns?

Um ein paar Beispiele zu nennen:

Schüler/Schülerinnen kommen
…wenn sie immer wieder von Mitschülern geärgert werden
…wenn sie etwas dafür tun wollen, dass die Klassengemeinschaft besser wird
…wenn sie sich Sorgen um einen/eine Mitschüler/in machen
…wenn sie zuhause viel Streit oder andere belastende Situationen gibt
…wenn sie Hilfe beim Übergang ins Berufsleben brauchen
…wenn sie sich für Streitschlichtung interessieren oder Streit mit einem anderen Schüler haben
…wenn sie sich von einem Lehrer ungerecht behandelt fühlen
…wenn sie sich Unterstützung vom Jugendamt oder einer Beratungsstelle wünschen

Auch Lehrer:innen und Eltern wenden sich an uns wenn sie denken, dass ihr/e Schüler/in oder ihre Tochter/ihr Sohn in irgendeiner Weise Hilfe bräuchte, oder vielleicht auch sie selbst.

Es geht aber nicht nur um Probleme…
Wer Interesse hat kann sich z.B in der Streitschlichtungs AG, die Herr Krisch gemeinsam mit einer Lehrerin anbietet oder bei seiner Kletter AG anmelden.
In verschiedenen Klassen bieten wir Soziales Lernen, Projekttage für die Klassengemeinschaft, erlebnispädagogische Aktivitäten (auch außerhalb der Schule), Gewalt und Suchtprävention oder die Einführung des Klassenrats an.

Soviel erst mal als kleiner Überblick – wenn ihr noch mehr über unsere Arbeit wissen wollt, oder ein eigenes Thema habt. dann schaut einfach mal im Raum 017 (RS+-Gebäude) vorbei.
Sollten wir gerade mal nicht da sein, könnt ihr auch eine Nachricht in den Briefkasten werfen, dann melden wir uns bei euch.