Schulwettbewerb 2015: "Jugend debattiert"

Auch beim siebten Mal ging es an unserer Schule am 11.02.2015 beim diesjährigen Wettbewerb „Jugend debattiert“ sehr lebhaft zu. In drei parallel laufenden Debatten nahmen insgesamt 12 Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 d, 9 b, 9 c, 10 b, 10 c und 10 d am Schulwettbewerb der Sekundarstufe I teil, um sich für den Regionalwettbewerb zu qualifizieren. Debattiert wurde dabei wieder in zwei Runden, so dass jeder der SchülerInnen einmal die Pro- und einmal die Contra-Position vertreten musste.

Für die Sekundarstufe I lauteten die Debattenfragen der Qualifikationsrunden:

1. Soll an unserer Schule der Kiosk von einer Schülerfirma betrieben werden?
2. Soll an unserer Schule für Schüler über 16 Jahre das Verlassen des Schulgeländes zu Pausenzeiten erlaubt sein?

Im Finale hatten Clarissa Söllner (10 c) und Sophie Kramer (10 d) gegenüber den Kontrahentinnen Maja Engel (10 b) und Sandra Schrumpf (10 d) die Frage zu debattieren: Soll der Schulhof videoüberwacht werden?

Jugend debattiert 15von links: Clarissa Söllner (10 c) und Sophie Kramer (10 d) gegenüber den Kontrahentinnen Maja Engel (10 b)
und Sandra Schrumpf (10 d)

Dabei konnten Maja Engel (Platz 1) und Sandra Schrunpf (Platz 2) die Debatte klar für sich entscheiden. Sie werden deshalb am 26./27.02.2015 zum Regionalwettbewerb nach Germersheim ans Goethe-Gymnasium fahren.

Für die Sekundarstufe II fand diesmal nur eine Debattenrunde statt: Soll der Theorieanteil im Sportunterricht erhöht werden? Von den teilnehmenden Schülerinnen Anna Fibrizcer, Xenia Zimmermann, Katharina Wicke und Sarah Forbat konnten sich Sarah Forbat (Platz 1) und Anna Fibrizcer (Platz 2) für die nächste Runde in Germersheim qualifizieren.

Wir freuen uns über den Sieg und wünschen Euch schon heute viel Erfolg in Germersheim!

BEI, 2/15