Regionalwettbewerb "Jugend debattiert"

Bereits zum vierten Mal nimmt unsere Schule in diesem Schuljahr am Wettbewerb „Jugend debattiert“ teil. Beim diesjährigen Regionalwettbewerb konnten sich zunächst in den Qualifikationsrunden, die am 21.03.2012 am Nikolaus-von-Weis-Gymnasium in Speyer stattfanden, Romy Hoffart und Bastian Recktenwald (beide 10 a) für die Sekundarstufe I und Miguel Postigo Martinez (MSS 12) für die Sekundarstufe II erfolgreich unter den ersten vier der insgesamt jeweils 16 Teilnehmer platzieren.
Debattiert wurde dabei wieder in zwei Runden. Für die Sekundarstufe I lauteten die Debattenfragen:
Sollen im Deutsch-Unterricht längere Gedichte regelmäßig auswendig gelernt werden?
Soll im Jugendstrafrecht unabhängig von der Art der Tat ein Fahrverbot als eigenständige Strafe eingeführt werden?
Für die Sekundarstufe II lauteten die Debattenfragen:
Sollen Jugendoffiziere der Bundeswehr für den Dienst in der Bundeswehr an Schulen wer-ben?
Soll sich in unserer Stadt eine »Bürgerplattform« formieren?
Damit konnte unsere Schule am Folgetag an beiden Finalrunden (Sek I und Sek II) teilnehmen.
Im Finale der Sekundarstufe I am 22.03.2012 stritten Romy Hoffart und Bastian Recktenwald in einer lebhaften Debatte gemeinsam mit Vertreten des Europa-Gymnasiums Wörth und des Nikolaus-von-Weis-Gymnasiums um die Frage:
Sollen alle Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 verpflichtet werden, einen »Führerschein« zum richtigen Verhalten in Sozialen Netzwerken zu machen?
Für die Sek II-Runde hatte Miguel Postigo Martinez sich mit zwei Vertretern des Nikolaus-von-Weis und einem des Gymnasiums am Kaiserdom zu messen. Dabei ging es um die Frage:
Sollen Jugendliche verpflichtet werden, bereits Altersvorsorge zu betreiben?
Wir freuen uns über den Sieg von Romy Hoffart (Platz 2). Damit ist ihr erneut der Einzug in die Qualifikationsrunden nach Mainz am 25.04.2012 gelungen. Dafür wünschen wir schon heute viel Erfolg!
 
judeb12 1
 
Romy Hoffart und Bastian Recktenwald (2. und 3. von links)
 
 
 
judeb12 2
 
Miguel Postigo Martinez (1. von links)

Herzlichen Glückwunsch für die Siegerin! Ein herzliches Dankeschön an alle teilnehmenden Debattanten und Jurorinnen.