Umwelttag 2019

Mit Bestimmungsliteratur oder Müllsäcken ausgestattete Sechstklässlerkonnte man vergangenen Mittwoch (11.09.2019) im Stadtgebiet von Bad Bergzabern beobachten.

 
Es war wieder Umwelttag am Alfred-Grosser-Schulzentrum. An diesem Tag beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit aktuellen Fragen des Natur- und Umweltschutzes. Die Klasse 6V zog es dafür in den Kurpark um anhand von Wassertieren den Zustand des Erlenbaches zu analysieren: Gefunden wurden Wasserskorpione, Bachflohkrebse und Strudelwürmer, welche eine gute Wasserqualität anzeigen. DaMenschen eher bereit sind, etwas zu schützen, das sie gut kennen, lernten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6C heimische Pflanzenarten zu bestimmen und setzten ihre Eindrücke anschließend gestalterisch um.
Der Abfall in den Straßen und auf den Plätzen der Stadt beschäftigte die Klasse 6A: Dort wo sich zur gleichen Zeit viele Menschen aufhalten – auf dem Schulgelände des Schulzentrum oder in der Innenstadt – fällt der meiste Müll an. Als besonders ärgerlich empfanden die Schülerinnen und Schüler die unzähligen Zigarettenstummel. Seinen Abschluss fand der Aktionstag der 6A mit einem Upcyclingprojekt im Schulgarten der Realschule Plus: Aus Milchkartons wurden hübsch gestaltete Pflanztöpfe als Mitbringsel für Zuhause. „Gärten“ waren auch das Thema der Klassen 6B, 6M und 6Z: Hier aber im Miniaturformat in einer Flasche.

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.